Erstellen Sie Ihren eigenen kostenlosen Blog erst, wenn Sie einen Anbieter gefunden haben, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Beim Erstellen eines eigenen Blogs ist die Wahl der Publishingsoftware entscheidend. Denken Sie dabei nicht nur an die Kosten sondern auch an die Entwicklungsmöglichkeiten Ihres Blogs. Ein Transfer eines bereist erstellten Blogs zu einer anderen Blogsoftware, ist nicht immer möglich. Erweiterungen sind oft nur begrenzt vorhanden. Meistens werden auf der kostenlosten Version Werbungen geschaltet. Erfahren jetzt worauf Sie beim Erstellen eines eigenen Blogs achten müssen.

 

Erfolgreich einen eigenen Blog erstellen

 

Die Begriffe Blog, Webseite und Homepage werden oft nicht ganz korrekt verwendet. Ein Blog ist ein Bereich einer Webseite. Die Homepage ist die erste Seite einer Webseite, die Startseite. Wenn Sie also einen eigenen Blog erstellen, erstellen Sie eine Webseite mit einem Blog. Ein Blogbeitrag (Post) unterscheidet sich dabei eigentlich nur in der Aktualität der Inhalte.

Was genau ist ein Blog?

Mit Blog oder Weblog (zusammengesetzt aus engl. Web und Log für Logbuch) bezeichnet man eine Webseite, die von einer oder mehreren Personen dazu genutzt wird, regelmässige Beiträge (engl. Posts) zu erstellen und zu veröffentlichen, ein Tagebuch oder Journal zu führen. Die Beiträge eines Blogs sind in der Regel mit Autor und Datum betitelt. Besucher haben oft auch die Möglichkeit Kommentare zu schreiben.

Was ist eine Homepage?

Wenn Sie eine eigene Webseite mit Blog erstellen, können Sie Inhalte als Seiten (engl. Page) oder Beiträge (engl. Post) veröffentlichen. Die erste Seite nennt man Homepage (Startseite). Homepage als Begriff wird also oft nicht ganz korrekt verwendet. Die Inhalte einer Webseite mit Blog können wie erwähnt aus Beiträgen (dynamisch – datiert) und Seiten (statisch – immer gültig) bestehen. Seiten werden für statische Inhalte wie Startseite, Angebot, Über uns, Team, Impressum und Kontakt verwendet. Zeitlich dynamische Inhalte wie Nachrichten, Reisetagebuch und Modetrends werden als Beiträge veröffentlicht.

Wo kann ich in der Schweiz kostenlos einen eigenen Blog erstellen?

Wenn Sie privat einen eigenen Reiseblog oder Fashionblog gratis erstellen wollen, ist es grundsätzlich egal welchen Anbieter Sie wählen. Es muss also nicht unbedingt ein Schweizer Anbieter sein. Sofern Sie Ihren Blog jedoch später erweitern wollen und zum Beispiel einen Shop einrichten mochten, sollte vorher abgeklärt werden, ob eine Erweiterung möglich ist und wieviel diese kostet.

Es gibt eine Vielzahl von guten kostenlosten Lösungen. Hier eine Auflistung der besten und bekanntesten Anbieter kostenloser Blog Software.

 

Erstellen Sie Ihren eigenen Blog mit diesen kostenlosen Lösungen

 

Alle der folgenden vier Lösungen sind sehr gute Systeme. Die Entscheidung welches System Sie wählen, hängt von Ihren Zielen und Bedürfnissen ab. Welcher von den folgenden vier Möglichkeiten also der Beste ist, hängt von Ihren Zielen ab.

 

WIX – Zahlreiche Erweiterungen und elegante Designs

Bild Webseite erstellen mit WIX

Auch WIX hat sehr ansprechende Designs. Zudem können Sie hier später einfach Erweiterungen installieren und so die Funktionen des Blog kontinuierlich erweitern. Bei WIX können Sie alle Designs vorgängig in einer Demo-Version testen. Hier finden Sie alle Designvorlagen von WIX.

Jetzt kostenlos bei WIX anmelden!

 

Jimdo – Kinderleicht eigenen Blog erstellen

Startseite Jimdo - Blog mit Jimdo erstellen

Jimdo ist die einfachste Möglichkeit einen eigenen Blog zu erstellen. Jimdo ist kinderleicht in der Bedienung und intuitiv aufgebaut. Mit Jimdo erstellen Sie Ihren Blog wirklich mit einem einzigen Mausklick. Die Designs sind ansprechend und modern und können jederzeit angepasst werden. Hier gelangen Sie zu den Designvorlagen. Wählen Sie jetzt einfach Ihr individuelles Design aus.

Jetzt kostenlos bei Jimdo anmelden.

 

Webbly – Kostenloser Blog mit elegantem Design

Mit Webbly eigenen Blog gratis erstellen

Webbly hat sehr ansprechende Designs und ist eine benutzerfreundliche Publishingsoftware. Die Möglichkeiten in der Designgestaltung sind sehr gross. Webbly hat einen grösseren Funktionsumfang als Jimdo und ist daher etwas komplexer. Mit Webbly ist es dennoch sehr einfach einen eigenen Blog zu erstellen. Hier gelangen Sie zu den Designvorlagen. Wählen Sie Ihr Design jetzt aus und legen Sie einfach los.

Melde dich jetzt kostenlos bei Webbly an und erstelle einen grossartigen Blog

 

WebNode – Individuelles Layout und keine Werbung

Einloggen und Blog erstellen bei WebNode

Webnode hat in der kostenlosen Version (fast) keine Werbung. Mit Drag & Drop kann das Layout der Webseite angepasst werden. Sie können Ihren eigenen Blog sehr individuell gestalten. Webnode bietet zudem zahlreiche Gadgets und Plugins. Webnode ist ausserdem für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert. Wählen Sie hier Ihr individuelles Design von Webnode.

Jetzt kostenlos bei WebNode anmelden – einfach und unverbindlich.

 

Eigener professioneller Blog erstellen lassen

Bei einer professionellen Lösung mit einem eigenen Domain- und Webhosting sind Sie völlig unabhängig und können Ihren eigenen Blog beliebig erweitern und ausbauen. Ein Inhaltverwaltungssystem wie WordPress ist kostenlos. Es gibt auch zahlreiche Erweiterungen und Designs die kostenlos sind. Die Einrichtung und das Aufsetzten der Webseite ist aber mit viel Aufwand verbunden und nur mit ausreichend Know-how möglich. Eine professionelle Webseite mit Blog kostet deshalb auch mindestens 1‘500.00 CHF, wenn Sie einen professionellen Webdesigner engagieren.

 

Beachten Sie vor dem Erstellen eines eigenen Blogs folgende Punkte

 

Welche Ziele verfolge ich mit meinem eigenen Blog?

Diese Frage ist sehr wichtig, da nicht jede Internetlösung beliebig erweiterbar ist. Wenn Ihr eigener Blog erfolgreich wird, wäre es sehr schade, wenn Sie keine Erweiterungsmöglichkeiten (Shop etc.) haben. Sie sollten also bereits zu Beginn wissen, ob der Blog später erweitert werden soll. Ein Blog für Hochzeitsfotos beispielsweise, werden Sie wahrscheinlich nicht erweitern wollen.

Kann ich eine eigene Domain wählen?

Eine eigene Domain erhalten Sie bei den meisten Internetlösungen nur mit einem Upgrade. Ein Upgrade lohnt sich, wenn Sie den Blog aktiv und langfristig nutzen möchten. Ein Upgrade beinhaltet oft auch Funktionserweiterungen.

Werden auf meine Blog Werbungen angezeigt?

Oft ist es so, dass bei der kostenlosen Version Werbungen aufgeschaltet werden. Ganz ohne Werbung geht es nicht, ohne man bezahlt für ein Upgrade. Ein Upgrade kostet in der Regel nicht sehr viel (5 bis 10 CHF pro Monat) und lohnt sich meistens: keine Werbung, eigene Domain, professioneller Auftritt, bessere Designs etc.

Was sind die Vorteile einer professionellen Webseite mit Blog?

Professionelle Webseiten sind fast beliebig erweiterbar. Dabei ist auch die Publishingsoftware entscheidend. Professionelle Webdesigner  verwenden ein leistungsstarkes Inhaltverwaltungssystem (CMS, Content Management System) . WordPress ist eines der bekanntesten Inhaltverwaltungssysteme, da es sehr intuitiv und einfach aufgebaut ist. Die Bedienung der wichtigsten Funktionen ist schnell erlernt. Ausserdem sind Sie bei einer professionellen Webseite mit Blog bei der Wahl des Speicherorts, des Web- und Domainhostings flexibel.

Welcher Anbieter ist der Beste?

Es ist wirklich schwierig den besten Anbieter zu definieren. Ihre Ziele sollten die Wahl der Publishingsoftware entscheidend beeinflussen. Dabei sind Funktionserweiterungen, Werbung, eigene Domain und Sicherheit wichtige Faktoren. Am besten melden Sie sich einfach bei einem einfachen Anbieter wie Jimdo an und probieren das Ganze mal aus. Jimdo eignet sich zum Testen sehr gut, da Jimdo eines der einfachsten Systeme ist.

Was genau ist blogspot und blogger?

Blogspot ist der Server aller Webseiten, die über Googles Blogdienst blogger.com erstellt wurden. Wie alle Produkte von Google ist Blogger ein hervorragendes Tool um einen Blog zu erstellen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind jedoch eingeschränkt. Blogger gibt es auch auf Deutsch bzw. wird einfach die Spracheinstellungen Ihres Google Accounts übernommen. Jede Webseite mit der Endung .blogspot.com in der url wurde also mit Blogger erstellt.

Blogger.com wird von Google zur Verfügung gestellt uns ist eines der ersten Systeme, die es je gab. Blogger ist eine sehr gute Möglichkeit und einen Blog zu erstellen. Das Inhaltverwaltungssystem von Blogger ist jedoch unübersichtlicher und weniger intuitiv aufgebaut als bei vielen neuen Lösungen. Unsere Empfehlung ist daher, Blogger nur zu wählen wenn Sie sich mit Inhaltverwaltungssystemen bereits auskennen. Wenn Sie einfach Ihren ersten eigenen Blog erstellen wollen, wählen Sie besser WIX, Jimdo oder Webbly. Die Bedienung ist viel intuitiver und Sie müssen sich nicht zuerst lange in das Gebiet einlesen und Video Tutorials anschauen. Sie sparen dadurch viel Zeit.

Kann ich mit WordPress.com einen Blog erstellen?

WordPress ist ein sehr benutzerfreundliches Inhaltverwaltungssystem. WordPress ist kostenlos und wird von einer grossen Community bewirtschaftet und weiterentwickelt. Der Grundgedanke hinter WordPress ist, eine einfache du kostenlose Internetlösung für Blogger. Mit der Zeit hat sich WordPress jedoch zu einem der beliebtesten Inhaltverwaltungssysteme entwickelt. Nun verwenden viele Webdesigner nur noch WordPress für Blogs und Webseiten.

WordPress gibt es als kostenloses Inhaltverwaltungssystem, welches Sie auf Ihren eigenen Server installieren können. Sie können bei wordpress.org das CMS herunterladen. Bei wordpress.com hingegen, ist der Server also das Hosting inklusive. WordPress ist in der Bedienung anspruchsvoller als WIX, Jimdo, Webbly und Webnode. Deshalb empfehlen wir wordpress nur zu wählen, wenn Sie sich bereits in dem Gebiet etwas auskennen. Wer einen eigenen einfachen Blog schreiben möchte, ist mit einer anderen Lösung besser aufgehoben.

Soll ich meinen Blog bei einem Blogverzeichnis anmelden?

Ein Eintrag in einem Blogverzeichnis ist eine gute Möglichkeit für Ihre Webseite zu werben. Wichtig ist jedoch stets die Qualität der Verzeichnisse. Prüfen Sie das Verzeichnis und die Inhalte genau, bevor Sie einen Eintrag verfassen. Die Qualität der Inhalte auf dem Verzeichnis ist entscheidend für den Erfolg Ihres Eintrags. Zum einen erhalten Sie einen Backlink zu Ihrer Seite und zum anderen erhalten Sie, bei seriösen Verzeichnissen, ein paar Besucher zusätzlich über die Seite. Nachfolgend eine Auflistung empfehlenswerter Verzeichnisse.

  • Blogoscoop.net
  • Bloggerei.de
  • Bloggeramt.de
  • Blogalm.de
  • Blogverzeichnis.eu

Nutzen Sie die Gelegenheit und beschreiben Sie Ihre Webseite ausführlich. Laden Sie wenn möglich auch ein Bild hoch. Sie sollten immer versuchen einen möglichst guten Eindruck im Internet zu hinterlassen.

Wie schreibe ich einen Blog und wie soll dieser aufgebaut sein?

Bei einem Blog ist es Grundsätzlich wichtig, dass bei den Beiträgen auch Ihre Persönlichkeit zum Vorschein kommt. Im Deutschen kann auf die Höflichkeitsform verzichtet werden. Man ist in der Regel per Du.

Texte:

Die Texte sollten immer einen Titel enthalten und verschiedene Zwischentitel. Der Text ist dadurch übersichtlich und es wird Besuchern ermöglicht Abschnitte zu finden und nur diese zu lesen. Die Zwischentitel können mit einem H-Tag erstellt werden.

Der Text sollte in drei oder vier Teile gegliedert sein:

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Fazit/Zusammenfassung.

Design:

Das Design sollte dem Thema Ihres Blogs entsprechend. Machen Sie sich beriets vor dem erstellen Ihres eigenen Blog ein paar Gedanken zur Farbgebung. Bei Webseiten werden für Farben meist Codes verwendet, sogenannte HEX-Codes. Dabei wird jeder Farbe genau ein Code zugeordnet, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Usability sollte immer im Vordergrund sein. Die Bedienung und Handhabung Ihrer Webseite sollte nie unter einem guten Design leiden. Zu grosse Bilddateien zum Beispiel lassen Ihre Besucher lange warten, bis die Webseite geladen ist. Auch sollte der Hintergrund der Texte nicht zu dunkel sein. Ein weisser Text auf schwarzem Grund, kann vom menschlichen Auge viel schlechter aufgenommen werden als schwarzer Text auf weissem Grund.

Bilder:

Pro Beitrag sollte mindestens ein Bild angezeigt werden. Dabei geht es insbesondere darum, Ihre Webseite für den Besucher attraktiver zu gestalten. Auch lange Texte sollten teilweise durch Bilder unterbrochen werden. Dadurch kann sich das Auge des Lesers entspannen und er wird beim Lesen weniger schnell Müde.

Sollten Sie keine eigenen Bilder haben, können Sie Symbolbilder verwenden. Dabei kann es interessant sein, jeweils ähnlich Symbolbilder zu verwenden um damit einen Wiedererkennungseffekt zu erhalten. Auch Grafiken sind dazu sehr gut geeignet. Bei FreeImages oder StockFreeImages können Sie Bilder kostenlos herunterladen. Sie müssen dabei jedoch den Fotograf auf Ihrer Webseite namentlich erwähnen (am besten beim Bild). Symbolbilder und Beispielbilder können Sie auch kaufen. Dabei haben Sie meistens die vollen Rechte auf dem Bild. Teilweise dürfen Sie die Bilder jedoch nicht mehr weiterverkaufen.

Zusammenfassung – Gratis einen eigenen Blog erstellen

Einen eigenen Blog sollte vor dem Erstellen gut geplant sein. Machen Sie sich dabei insbesondere Gedanken zur Entwicklung Ihres Blogs. Sie sollten bereits jetzt darauf achten, welche Optionen angeboten werden. Wenn Ihr Blog später sehr gut läuft und Sie diesen erweitern wollen, wäre es schade, wenn das Vorhaben nicht umsetzbar ist. Mit WIX, Jimdo und Webbly können Sie jedoch nicht viel falsch machen.

Ein Upgrade kann sich lohnen, wenn Sie Ihren Blog aktiv nutzen möchten. Ein einfaches Upgrade kostet in der Regel nicht mehr als 10 CHF pro Monat und beinhaltet unter anderem eine eigene Domain, flexibleres Design, vielfältige Erweiterungen, Statistiken usw.

Wenn Sie einen Blog erstellen, sollten Sie Ihre eigenen Inhalte für den Besucher ansprechend gestalten. Nutzen Sie Bilder und Grafiken um Ihre Webseite spannender wirken zu lassen. Schreiben Sie Ihre Texte jeweils mit Titel und Zwischentitel um die Inhalte für den Besucher und für Suchmaschinen (H-Tag) zu gliedern.

Am besten erstellen Sie Ihren eigenen Blog gleich jetzt. Bei den Anbietern WIX, Jimdo und Webbly können Sie sich einfach unverbindlich und kostenlos anmelden und loslegen. Melden Sie sich jetzt einfach an und erstellen Sie jetzt Ihren ersten eigenen Blog.